Pelletöfen von A-Z

Moderne Pelletöfen mit elektronischer Systemregelung und Zündung arbeiten voll automatisiert, vergleichbar einem Öl- oder Gaskessel. Ist der im Ofen integrierte Pellettank aufgefüllt, läuft der Abbrand zeit- und temperaturgesteuert bei sehr niedrigen Schadstoffwerten. Diese Vorteile überzeugen auch den Gesetzgeber, Investitionskosten für Wasserführende Pelletöfen werden staatlich subventioniert.

 

Seit vielen Jahren bietet ORANIER die passenden Pelletöfen für einen wachsenden Markt.
Luftgeführte und Wasserführende Pelletöfen mit innovativer Technik, robuster Konstruktion und attraktivem
Design arbeiten mit einem Wirkungsgrad von über 90 % und erfüllen alle gängigen europäischen Normen.

 

Das vorliegende Online-Lexikon informiert über Produkte und Systeme rund um Pelletöfen.

Neben Funktion, Einsatzbereichen und Technik sind Brennstoffeigenschaften, unterschiedliche Ofentypen und Konstruktionsvarianten in Stichpunkten beschrieben.

 

Die Auswahl des Ofens mit Tipps für Fachplaner, Fachinstallateure und Anwender, Informationen zu Installation, Inbetriebnahme und Bedienung bis hin zu Reinigung, Wartung und Fehlerbehebungen werden in nebenstehenden Menüpunkten behandelt.

 

Quelle der Inhalte ist das Anfang 2017 von ORANIER publizierte Fachbuch "Ratgeber für Pelletöfen". Hier finden sie ausführliche Dokumentationen, detailliert beschrieben in Text und Bild.

 

 

Luftgeführte oder Wassergeführte Pelletöfen

Als Einzelraumfeuerstätte konzipiert, ist der vornehmliche Verwen- dungszweck eines Pelletofens die Erwärmung des Aufstellraums. Unterschiedliche Varianten von Ofentypen und Wärmeabgabe-systemen ermöglichen die Beheizung mehrerer Räume, bis hin zu kompletten Wohneinheiten.

Grundsätzlich wird zwischen Luft- und Wassergeräten unterschie-den. Wasserführende Pelletöfen besitzen integrierte Wasserwär-metauscher zur Erwärmung von Heizungswasser. Bei Luftgeräten wird Luft als Wärmeüberträger in verschiedenen Ausprägungen genutzt.



Kombination mit Solarwärme

In Verbindung mit Wasserführenden Pelletöfen ist die Kombination mit einer Thermischen Solaranlage möglich und sinnvoll. Im Sommer erfolgt die Brauch-wassererwärmung vorrangig durch die Solaranlage. Im Winter und in den Über-gangszeiten ergänzen sich Solaranlage,
Wasserführender Pelletofen und evtl. Zusatzheizung in der Heizungs- und Brauchwassererwärmung.



 Nutzung unterschiedlicher Wärmequellen (ORANIER Heiztechnik GmbH)


 Beispiel „Hydraulikschema“ (ORANIER Heiztechnik GmbH)